3. November - 2. Dezember 2022

ARCHIV DER SÜDDEUTSCHEN STAATSKUNST

Holzinger / Süßmilch / Urbat

Das Archiv der süddeutschen Staatskunst versammelt Werke der letzten 10 Jahre von Claudia Holzinger, Sophia Süssmilch und Lilly Urbat. Die Künstlerinnen stellen teils unveröffentlichte fotografische Skizzen, Bilder und Filme zur Verfügung. 

 

Es entfaltet sich ein Panorama der experimentellen Kunstwelt Süddeutschlands von 2005 - 2016, ab 2017 auch mit internationalem Bezug. Die vier Abteilungen des Archivs – Fotografie, Kunstgewerbe und Konzeptkunst – sind von internationaler Bedeutung und beinhalten über 500 000 Aspekte ästhetischer und technischer Entwicklung. 

 

 

 

Zur Eröffnung am Mittwoch den 2. November um 19:30 Uhr 

mit der Performance "Felix Burger als: Der Archivar“

laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. 

Begrüßung: Thomas May

Die Künstlerinnen sind anwesend.

 

Ausstellung: 03.11.2022 - 02.12.2022 

Finissage am 03.12., ab 15 Uhr mit Lilly Urbat und Claudia Holzinger

 

 

 


Fruga Art Trail

Vom 9. bis zum 23. April 2022 fand auf der kroatischen Insel Rab  das internationale Künstler-Symposium „Fruga Art Trail“ mit 36 Künstlerinnen und Künstlern statt. Fruga heißt eine Hochebene auf Rab, die landschaftlich äußerst reizvoll und abwechslungsreich ist. Über sie geht nun der Fruga Art Trail, der nun zum Besuch von insgesamt 52 Kunstwerken einlädt, die während des Symposiums entlang des Trails entstanden sind.

 

Den Fruga Art Trail mit seinen Stationen sehen sie HIER

 

 

Im Kunstverein Weiden war vom 8. Juli bis zum 21. August eine Dokumentationsausstellung dieses einmaligen Projektes zu sehen.

 

Initiator des Fruga Art Trails ist die Nürnberger Künstlergruppe „Der KREIS“ mit Kurator Thomas May. Unterstützt und möglich gemacht wurde dieses Symposium durch den „FreundesKREIS“, den Gemeinden Lopar und Rab  und von Ivo Olip, der den Künstlerinnen und Künstlern im Kamp Zidine eine wunderbare Unterkunft mit köstlichem Essen bereitete.