Dani Karavan

“Way of Human Rights”

Eröffnung: So, 21. Okt, 12:00 Uhr

21. Okt – 2. Dez 2018

Dani Karavan zeigt in dieser Einzelausstellung Einblicke in seine künstlerische Arbeit der letzten 30 Jahre. Mit Filmdokumentationen zur „Straße der Menschenechte“, Modellen und seiner „Hommage an Walter Benjamin“ im spanischen Portbou setzt Dani Karavan in der KREISGalerie Bezüge zur Vergangenheit Nürnbergs und dem daraus resultierenden Vermächtnis als Stadt der Menschenrechte. Das visuelle Symbol dafür schuf er mit der „Straße der Menschenrechte“ in der Kartäusergasse. Als architektonisches Gesamtkunstwerk prägt sie das Stadtbild Nürnbergs und die dort befindliche KREISGalerie.


Deswegen ist diese Einzelausstellung Dani Karavans auch eine temporäre Vervollständigung seines Gesamtkunstwerks und ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk an die 70-jährige Künstlergruppe »Der KREIS«.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg und dem Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg realisiert und durch den FreundsKREIS e.V. und jb architekten unterstützt.

 

 Eröffnung: Mi, 21. Oktober 2018, 12:00 Uhr 

Ausstellungsdauer bis zum 2. Dezember 2018

 

Geöffnet: Mi. 16:00 - 20:00 Uhr,

Do. + Fr. 14:00 - 18:00 Uhr

Sa. 11:00 - 15:00 Uhr, Mo. + Di. geschlossen

Sonntag und Feiertage nach Voranmeldung


Nächste Ausstellung:

Gerhard Hotter, Benjamin Zimmermann

»konkret|im|materiell«

20. Dezember 2018 – 27. Januar 2019

Vernissage: 19. Dezember 2018, 19:30 Uhr